Die Stadt Bornheim mit fast 50.000 Einwohner*Innen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

                    Sozialarbeiter*in bzw. Sozialpädagog*in (m/w/d)
                                       für die Eingliederungshilfe

Die Eingliederungshilfe bietet Eltern, Kindern und Jugendlichen umfangreiche und bedarfsdifferenzierte Beratungs- und Unterstützungsangebote, um Kinder in ihrer Entwicklung zu fördern und Eltern und andere Erziehungsberechtigte bei der Erziehung zu unterstützen. Die Mitarbeiter*innen der Eingliederungshilfe sind die Ansprechpartner*innen zur Sicherstellung der Teilhabe von Kindern und Jugendlichen und prüfen Bedarfe im Kontext des Paragraphen 35a SGB VIII.

Die unbefristete Vollzeitstelle ist nach der Entgeltgruppe S 12 TVöD-SuE bewertet. Die Zuordnung der Erfahrungsstufe erfolgt nach den Regelungen des TVöD. Eine Teilung der Stellen in Teilzeitstellen ist grundsätzlich möglich

Ihre Aufgaben

  • Beratung und allgemeine Förderung der Erziehung in der Familie
  • Förderung und Sicherstellung der Teilhabe seelisch behinderter Kinder und Jugendlicher im Rahmen der Eingliederungshilfe
  • Erarbeitung und Initiierung bedarfsgerechter Hilfen im Kontext § 35a SGB VIII
  • Kooperation mit Schulen, Sozialhilfeträgern und weiteren relevanten Institutionen
  • Konzeptionelle Weiterentwicklung auf der Grundlage des KJSGs

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Sozialarbeit/Sozialpädagogik oder vergleichbarer Abschluss
  • Rechtliche Grundkenntnisse im SGB VIII, insbesondere Paragraph 35a, so wie der angrenzenden Rechtsgebiete
  • Hohe Sozialkompetenz, Kommunikationsfähigkeit und Belastbarkeit
  • Kooperations- und Entscheidungsfähigkeit
  • zuverlässige und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • Sicherer Umgang mit der Standardsoftware Microsoft Office, Erfahrung im Umgang mit dem Softwareprogramm KDO Jugendwesen erwünscht
  • Führerschein Klasse B


Das erwartet Sie in Bornheim




            Ferner bietet die Stadt Bornheim im Allgemeinen Sozialen Dienst:

            •  Keine Rufbereitschaft außerhalb der regulären Öffnungszeiten sowie an Wochenenden
            •  Zahlung einer monatlichen SuE-Zulage gemäß des Tarifabschlusses TVöD-SuE
            •  Zwei zusätzliche Regenerationstage nach dem TVöD-SuE
            •  Möglichkeit zur Umwandlung der SuE-Zulage in bis zu zwei Tage
            •  Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen
            •  Supervision sowie wöchentlichen kollegialen Fachaustausch

            Des Weiteren bieten wir Ihnen weitere Leistungen wie eine jährliche Sonderzahlung und leistungsorientierte Bezahlung nach den Vorschriften des TVöD. Bei Tarifbeschäftigten besteht auch die Möglichkeit zum Dienstrad-Leasing.

            Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 30. Juni 2024 über unser Online-Bewerberverfahren!

            Denken Sie bitte daran, Ihre Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Ausbildungs- und sämtliche Arbeitszeugnisse etc.) vollständig einzureichen.     

            Die Stadt Bornheim verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW und des Gleichstellungsplanes der Stadt Bornheim. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr sind erwünscht.

            Falls Sie weitere Informationen zu dem Aufgabengebiet benötigen, steht Ihnen Frau Klinkler, Abteilungsleitung 4.2 Kinder- und Jugendhilfe unter der Rufnummer 02222/9437-5436 gerne für ein Gespräch zur Verfügung.

            Für weitere Auskünfte wenden Sie sich gerne an Frau Awwad (11.1 Organisation und Personal) unter der Rufnummern 02222/ 945-248.

            Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

          Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung