Die Stadt Bornheim mit fast 50.000 Einwohnerinnen und Einwohner, verteilt auf 14 Ortschaften, ist die drittgrößte Stadt des Rhein-Sieg-Kreises. Sie gehört mit ihrer ausgezeichneten Lage an Rhein und Vorgebirge und zwischen Köln und Bonn zu den Städten, die immer weiter wachsen. Dabei zieht die Stadt Unternehmen und Familien gleichermaßen an.     

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir eine/n

"Projektkoordinator/in (m/w/d)
Radverkehr" für die Realisierung von Radverkehrsmaßnahmen

In der Abteilung Tiefbau der Stadt Bornheim erwartet Sie ein interessantes Aufgabenspektrum, in dem Sie selbstständig und verantwortungsvoll für den Bereich Planung, Neubau, Erneuerung und Unterhaltung von Radwegen sowie Straßen und Wegen mit Radverkehrsrouten tätig sind.

Ihre Aufgaben

  • Koordination und Umsetzung von Infrastrukturmaßnahmen auf Basis des städtischen Radverkehrskonzeptes
  • Koordination und Umsetzung von Maßnahmen im Rahmen der Realisierung der Rad-Pendler-Route
  • Mitwirkung bei Entwürfen für Verkehrsanlagen, insbesondere im Bereich des Radverkehrs
  • Durchführung, Leitung und Steuerung der HOAI-Leistungsphasen 1-9 für Verkehrsanlagen und Ingenieurbauwerke für Radwegeprojekte
  • Beantragung, Abruf und Nachweis der Verwendung von Fördermitteln im Rahmen der Umsetzung von Radverkehrsmaßnahmen
  • Mitwirkung bei der konzeptionellen, strategischen und planerischen Weiterentwicklung fahrradfreundlicher Verkehrsinfrastruktur
  • Planung des Projektbudgets und Fortschreibung von Mittelbedarf und Mittelabfluss
  • Vorbereitung und Mitwirkung bei der Vergabe der Ingenieur- und Bauleistungen
  • Abnahme von Planungs- und Bauleistungen von der Zielsetzung bis zur Kostenkontrolle
  • Vorbereitung und Mitwirkung bei der Vergabe der Ingenieur- und Bauleistungen

Ihr Profil

  • abgeschlossenes Studium zum/zur Diplomingenieur/in (FH/TH) bzw. Master oder Bachelor Sc. der Fachrichtung Straßenbau/Verkehrsplanung/Stadtplanung/Geographie oder vergleichbares technisch-ingenieurwissenschaftliches Studium
  • einschlägige Berufserfahrung im Bereich Straßenbau/Verkehrsplanung
  • Erfahrung im Projektmanagement
  • Interesse an aktuellen Fragestellungen der Verkehrsplanung und Mobilitätsplanung zur Realisierung der "Verkehrswende"
  • vertiefte Kenntnisse in den einschlägigen Regelwerken, Richtlinien und Empfehlungen (z.B. RASt, VOB, HOAI)
  • Kenntnisse der gängigen Microsoft-Office Anwendungen und die Bereitschaft spezielle Softwarekenntnisse für die Bearbeitung von Rechnungen und Ratsvorlagen zu erlernen
  • Fähigkeit, Aufgaben selbstständig und zuverlässig zu erledigen und Konflikte zielorientiert zu lösen
  • sicheres, kommunikatives Auftreten     
  • Durchsetzungsvermögen
  • Teamfähigkeit, Kooperationsbereitschaft
    und Flexibilität
  • Führerschein der Klasse B und die Bereitschaft zur Nutzung des eigenen PKW bei entsprechender Entschädigung im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften 


Das erwartet Sie in Bornheim

    • eine unbefristete Vollzeitstelle mit 39,0 Wochenstunden nach Entgeltgruppe 11 TVöD 
      (Die Zuordnung der Erfahrungsstufe erfolgt nach den Regelungen des TVöD)
      Die Stelle wird einer Neubewertung unterzogen
    • weitere Leistungen wie eine jährliche Sonderzahlung und leistungsorientierte Bezahlung nach den Vorschriften des TVöD       
    • eine betriebliche Altersvorsorge bei einer Tätigkeit im Beschäftigungsverhältnis 
    • Mitarbeit in einem kollegialen und engagierten Team
    • familienfreundliche Arbeitszeiten
    • Möglichkeit zur Teilnahme an der alternierenden Telearbeit nach erfolgreicher Einarbeitungsphase
          • Für die Erledigung von Dienstgängen steht nach Absprache ein Dienstwagen zur Verfügung.     

            Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich bitte bis spätestens 24. Dezember 2021 über unser Online-Bewerberverfahren!

            Denken Sie bitte daran, Ihre Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Ausbildungs- und sämtliche Arbeitszeugnisse etc.) vollständig einzureichen.     

            Die Stadt Bornheim verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW und des Gleichstellungsplanes der Stadt Bornheim. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr sind erwünscht. Die Stelle ist grundsätzlich durch Teilzeitkräfte besetzbar.

            Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an die Personalabteilung unter den Rufnummern 02222/ 945-136 oder 945-241.

            Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

          Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung